Andrzej Steinbach ausgezeichnet mit Dokumentarfotografie Förderpreis der Wüstenrot Stiftung und Berenberg-Preis für junge

Infos

Mit Andrzej Steinbach ist zum dreizehnten Mal ein/e AbsolventIn der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) Träger eines der Dokumentarfotografie Förderpreise der Wüstenrot Stiftung. Der Preis wird alle zwei Jahre an vier Absolventen deutscher Hochschulen und Akademien mit dem Studienschwerpunkt Fotografie in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang verliehen. Er ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert und soll ein erstes freies Projekt nach der Hochschulzeit ermöglichen.

 

Andrzej Steinbach, geboren 1983 in Czarnkow, Polen und aufgewachsen in Chemnitz, absolvierte 2013 sein Diplom an der HGB im Studiengang Fotografie, Fachklasse Prof. Heidi Specker. 2012 realisierte er im Rahmen eines Indien-Aufenthalts ein Projekt am National Institute of Design (NID) College in Ahmedabad mit dem Goethe-Institut Mumbai Max Mueller Bhavan. Seit 2013 ist Steinbach Mitglied des Künstlerkollektivs Galerie BRD. An der HGB begann er 2015 sein Meisterschüler-Studium bei Prof. Heidi Specker. Er lebt und arbeitet in Leipzig und Berlin.

Auszug aus der Pressemitteilung der Wüstenrot Stiftung über Andrzej Steinbach:

„Seine künstlerische Arbeit stellt grundsätzliche Fragen an unser Verständnis des Porträts und unsere Lese- und Gebrauchsweisen dieser Bildgattung. Welche Bedeutung liegt in diesen Bildern und was schreiben wir in die Darstellung eines Menschen ein? Eine entscheidende Rolle spielt dabei der ‚Zeichenhaushalt‘ seiner fotografischen Studien, die nicht zuletzt auch durch die fortschreitende Reduktion bis hin zur gänzlichen Vermummung ihre Kraft bezieht. In seinem Projektvorhaben ‚Konstellation‘ wird er die Infragestellung einer zu einfachen ‚dokumentarischen Leseweise‘ von Fotografie weiter vorantreiben, auch um Bilder zukünftig eine größere Fülle von Bedeutungen einzuräumen.“ Die Preisverleihung findet am 25.11.2015 um 19 Uhr im SANAA-Gebäude (auf dem Gelände des Welterbes Zollverein) in Essen statt.

Außerdem wurde Steinbachs bisheriges Schaffen mit dem Berenberg Preis für junge Kunst ausgezeichnet. Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis wurde anlässlich des fünfzehnten Jubiläums der Ausstellungsreihe „Index“ im Kunsthaus Hamburg vergeben und wird von der Berenberg Bank gestiftet.

Das Sprengel Museum Hannover zeigt derzeit eine Auswahl von 20 Bildern aus Steinbachs Serie „Figur I, Figur II“ (noch bis zum 10. Januar 2016).

Weitere Informationen unter:

www.hgb-leipzig.de/presse, www.andrzejsteinbach.de

www.wuestenrot-stiftung.de/dokumentarfotografie-foerderpreise-11-2015/

www.index-hamburg.de/kunstpreis.php

www.galerie-brd.de

 

ca_aktuelles_porträt andrzej steinbach

Porträt Andrzej Steinbach (©Andreas Enrico Grunert)