District Berlin: Atelierstipendium August 2016 – Januar 2017

Infos

Bewerbungsfrist: Freitag, 4. Juni 2016, 23:59 Uhr

Seit 2009 realisiert District ein vielseitiges Programm mit dem Ziel, langfristige Dialoge zwischen künstlerischen, kuratorischen, wissenschaftlichen und edukativen Arbeitsweisen zu schaffen. Mit Fokus auf die Verortung von künstlerischer Praxis im Stadtraum entwickelt District kollaborative und rechercheorientierte Formate für Kunst in erweiterten Wirkungsfeldern. Verschiedene Formen der Nachbarschaft, der Entgrenzung und emanzipatorische Momente des Freundschaftlichen bilden dabei Anlässe, um die Gegenwart mit den Mitteln der Kunst für unterschiedliche Perspektiven und Formen des Wissens zu öffnen. Geprägt von feministischen, queeren und dekolonialen Ansätzen erkundet District das Kuratorische als performative wie analytische Praxis und erprobt neue Formen von Gemeinschaft.

Das halbjährlich vergebene District-Atelierstipendium ist explizit der Förderung von Frauen, Genderqueers, Inter* und Trans* gewidmet, die bildkünstlerisch arbeiten. Das von einer diversen Jury vergebene Stipendium hat das Ziel, Künstlerinnen* strukturell zu unterstützen, künstlerische Forschung lokal zu verorten und fortdauernde Gesprächs- und Arbeitsbeziehungen zu schaffen.

Das Atelierstipendium schafft Freiraum für ergebnisoffenes Experimentieren und Forschen, es stellt keine Projektförderung dar. Es beinhaltet die kostenfreie Nutzung des als ‚Satellit’ bezeichneten 15 qm großen Ateliers im District-Gebäude auf der Malzfabrik von 1. August 2016 bis 31. Januar 2017. Darüber hinaus steht das Districtteam den Stipendiatinnen* bei der Realisierung ihrer Ideen zur Seite. Leider können wir keine Kosten für Anreise und Unterkunft übernehmen.

Das Atelierstipendium ist Bestandteil unseres Engagements in den Aufbau einer solidarischen künstlerischen Community. Entsprechend bietet das Atelierstipendium durch die transdisziplinären Studiogespräche und die Einbeziehung der Stipendiatinnen in das laufende Programm ein öffentliches Forum für die Reflektion, Weiterentwicklung und Vernetzung der Praxis von Künstlerinnen*.

Die Bewerbung sollte folgendes enthalten:
•    CV (mit vollständigen Kontaktdaten, Angaben zu Ausbildung und Überblick über die bisherige künstlerische Laufbahn)
•    Motivationsschreiben und Arbeitsvorhaben (kurze Darstellung der Motivation für das Atelierstipendium sowie der Ideen, an denen während des Aufenthalts gearbeitet werden soll)
•    Portfolio (sollte 5 MB nicht überschreiten) und ggf. maximal zwei Video-Links

Bewerbungen sind in deutscher und englischer Sprache ausschließlich per E-Mail möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis Freitag, 4. Juni 2016, 23:59 Uhr an:
Andrea Caroline Keppler, Kuratorin Studio Grant, studiogrant@district-berlin.com

Die Zusammensetzung der Jury wird erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist bekannt gegeben.
Die Entscheidung der Jury wird nicht begründet.

Weitere Informationen auf der District-Website