Christiane Kuhlmann ist neue Kuratorin für Fotografie und Medienkunst am Museum der Moderne in Salzburg

Infos

Frau Dr. Christiane Kuhlmann (geb. 1967 in Essen) ist promovierte Kunsthistorikerin mit Schwerpunkt Fotografie und Medien des 20. und 21. Jahrhunderts. Am 1. Juni 2016 tritt sie ihre neue Position als Kuratorin für Fotografie und Medienkunst am Museum der Moderne in Salzburg an. Sie verfügt über langjährige wissenschaftliche und praktische Erfahrung als Kuratorin und Konservatorin an namhaften Institutionen mit großen internationalen Sammlungen. Von 2001 bis 2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der fotografischen Sammlung am Museum Folkwang Essen. Sie war als freie Kuratorin an Institutionen wie dem Museo Picasso in Malaga, dem Kunstmuseum Bern und dem Rijksmuseum in Amsterdam tätig. Derzeit schließt sie an der Berlinischen Galerie die wissenschaftliche Arbeit am Nachlass von Erich Salomon ab. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit hat sie sich intensiv mit der Schnittstelle von Fotografie zu Performance und Tanz sowie zu Massenmedien beschäftigt. Sie ist ferner als Autorin und Dozentin für Theorie und Geschichte der Fotografie aktiv. Dr. Christiane Kuhlmann tritt die Nachfolge von Dr. Margit Zuckriegl an, die seit der Gründung des Museums zunächst als Assistentin des Direktors und dann als Kuratorin für Fotografie am Haus tätig war und im Februar in den Ruhestand getreten ist.

(Quelle: Presseinformation, Museum der Moderne Salzburg)