Vortrag Christine Frisinghelli: Die ersten Symposien über Fotografie im Forum Stadtpark und die Anfänge der Zeitschrift Camera Austria

Infos

Donnerstag, den 19. Januar 2017, 16 – 17:30 Uhr
Universität zu Köln
Seminargebäude, S12 (1. Stock)

Am 19. Januar 2017 wird Christine Frisinghelli, mit Manfred Willmann langjährige Herausgeberin des Kunstmagazins Camera Austria International, einen Vortrag über „Die ersten ‚Symposien über Fotografie’ im Forum Stadtpark/Camera Austria“ an der Universität zu Köln halten. Im Jahre 1979 initiierten Frisinghelli und Willmann das erste „Symposion über Fotografie“ in Graz, welches fortan jährlich als Beitrag zum Festival steirischer herbst bis 1997 stattfand. Die Symposien bildeten in den 1970er Jahren eine der ersten Plattformen des fotohistorischen und –theoretischen Diskurses und zogen zahlreiche weltbekannte WissenschaftlerInnen und FotografInnen in die österreichische Stadt Graz. Dieser rege Austausch mündete 1980 in der Gründung der bis heute
vierteljährlich erscheinenden Camera Austria International, die Frisinghelli bis 2010 als Chefredakteurin betreute. In ihrem Gesprächsvortrag wird Frisinghelli die Anfänge der Camera Austria nachskizzieren. Die zweisprachig erscheinende Zeitschrift (dt. und engl.) nimmt bis heute eine Ausnahmestellung in der internationalen Fotoszene ein, da sie ist nicht nur federführend in der Auseinandersetzung mit der Rolle der Fotografie „zwischen zwischen Kunst und Massenmedium, zwischen Ästhetik und sozialer Praxis, zwischen Dokument und Diskurs, Politik und Bild“ ist, sondern auch ein eigenes, reiches Ausstellungsprogramm in ihren Räumlichkeiten verwirklicht. Ferner setzt sie sich durch einen seit 1989 im zwei Jahres Rhythmus vergebenen Preis für die
Förderung zeitgenössischer Fotografie ein. Die Camera Austria International gilt somit nicht nur als einflussreicher Multiplikator der Fotogeschichte und -theorie, sondern auch als wichtiger Fürsprecher der zeitgenössischen fotografischen Praxis und Vermittlung.