Positionen japanischer Fotografie

Infos

Eröffnung
3.10.2003

Zeitraum
4.10.2003 – 2.11.2003

Symposium
31.10. und 1.11.2003
Kunsthaus Graz – space 04

Mit
Mao Ishikawa, Keizo Kitajima, Kisei Kobayashi, Mika Ninagawa, Sakiko Nomura, Masafumi Sanai, Tomoko Sawada, Risaku Suzuki, Kyoichi Tsuzuki

kuratiert von Christine Frisinghelli & Seiichi Furuya & Manfred Willmann

Mit Dank an Toshiharu ITO, Tokio; Hisako MOTOO, Tokio; Maren Lübbke, Berlin; Kanako NASU, Graz/Tokio.

Durchgeführt mit Unterstützung von EU Japan Fest, Tokio, und Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas

Intro

Welche Themen bearbeitet eine jüngere Generation japanischer KünstlerInnen heute? Wie geht sie mit dem künstlerischen Erbe ihrer vorangegangenen Generation um, die noch unter dem Eindruck des untergegangenen Kaiserreichs – also vor dem Hintergrund einer stark veränderten politischen Kultur – ihre Ideen und Konzepte entwickelte und die die globale Mediatisierung der Bildwelt mit vollzogen hat. Und die damit noch eine Generation repräsentiert, die künstlerische Ideen und Ziele gewissermaßen in einer neu gewonnenen “Freiheit” vorgeben konnte. Unter welchen kulturellen Vorzeichen stehen die aktuellen künstlerischen Produktionen angesichts eines hochentwickelten und damit schon wieder brüchig gewordenen kapitalistischen Systems, angesichts der Spannungen und Brüche, die sich mit dem Aufrechterhalten einer Tradition, wie sie die japanische Moderne hervorgebracht hat einerseits und den aktuellen sozialen Problemen und dem kulturellem Verfall insbesondere in den Großstädten andererseits auftun? Greifen japanische KünstlerInnen Themen auf, die in der japanischen bzw. asiatischen Kultur selbst begründet sind, und wenn ja, in welcher Weise sind sie – angesichts ihrer starken Präsenz in aktuellen Ausstellungen in Europa – von westlichen Arbeits- und Rezeptionszusammenhängen beeinflusst und umgekehrt: Welchen Einfluss üben japanische GegenwartskünstlerInnen auf die Produktion ihrer westlichen Kollegen gerade angesichts des “Japanbooms” aus, der in den letzten Jahren in Europa zu beobachten ist?

Volltext

Positionen japanischer Fotografie

Positionen japanischer Fotografie

Welche Themen bearbeitet eine jüngere Generation japanischer KünstlerInnen heute? Wie geht sie mit dem künstlerischen Erbe ihrer vorangegangenen Generation um, die noch unter dem Eindruck des untergegangenen Kaiserreichs – also vor dem Hintergrund einer stark veränderten politischen Kultur – ihre Ideen und Konzepte entwickelte und die die globale Mediatisierung der Bildwelt mit vollzogen hat. Und die damit noch eine Generation repräsentiert, die künstlerische Ideen und Ziele gewissermaßen in einer neu gewonnenen “Freiheit” vorgeben konnte. Unter welchen kulturellen Vorzeichen stehen die aktuellen künstlerischen Produktionen angesichts eines hochentwickelten und damit schon wieder brüchig gewordenen kapitalistischen Systems, angesichts der Spannungen und Brüche, die sich mit dem Aufrechterhalten einer Tradition, wie sie die japanische Moderne hervorgebracht hat einerseits und den aktuellen sozialen Problemen und dem kulturellem Verfall insbesondere in den Großstädten andererseits auftun? Greifen japanische KünstlerInnen Themen auf, die in der japanischen bzw. asiatischen Kultur selbst begründet sind, und wenn ja, in welcher Weise sind sie – angesichts ihrer starken Präsenz in aktuellen Ausstellungen in Europa – von westlichen Arbeits- und Rezeptionszusammenhängen beeinflusst und umgekehrt: Welchen Einfluss üben japanische GegenwartskünstlerInnen auf die Produktion ihrer westlichen Kollegen gerade angesichts des “Japanbooms” aus, der in den letzten Jahren in Europa zu beobachten ist?

Das Ausstellungsprojekt “Positionen japanischer Fotografie” ist innerhalb unseres Programmschwerpunkts zu Graz 2003 – Kulturhauptstadt Europas: Keep in Touch, entstanden. Das internationale Netzwerk an Beziehungen zu Personen und Institutionen, das Camera Austria auf der Basis von Publikationen, Ausstellungen und Symposien in den vergangenen Jahren aufbauen konnte, ist dabei strukturbildend: In Kooperationen mit internationalen KünstlerInnen, TheoretikerInnen und AusstellungsmacherInnen, mit denen wir bereits in verschiedenen Projektzusammenhängen gearbeitet haben, ist unser Ziel, den Status des Bildes mit seinen künstlerischen und sozialen Implikationen neu zu befragen.

Japan und seine zeitgenössische Kunst und Kultur bilden dabei einen Schwerpunkt, denn Camera Austria kann seit den 70er Jahren auf eine lange Reihe von Ausstellungs- und Publikationsprojekten mit japanischen FotokünstlerInnen zurückblicken. So wurden in Graz – oft erstmals außerhalb Japans – wesentliche Positionen zeitgenössischer japanischer Fotokunst vorgestellt (z. B. Daido Moriyama 1980; Shomei Tomatsu 1984; Nobuyoshi Araki 1992; Miyako Ishiuchi 1993). Diese Projekte wurden in enger Zusammenarbeit mit dem in Graz lebenden Künstler Seiichi Furuya, Mitbegründer der Zeitschrift Camera Austria, erarbeitet, der hier die Rolle des Vermittlers zwischen Japan und Österreich einnahm.

Innerhalb des Rahmens, der mit dem Programmschwerpunkt Keep in Touch vorgegeben ist, wird auch 2003 die Arbeit und Diskussion mit japanischen KünstlerInnen, KuratorInnen und TheoretikerInnen eine wichtige Rolle einnehmen: Denn es ist unser Ziel, auf der Basis unseres schon bestehenden Netzwerkes den Blick auf zeitgenössische künstlerische Produktion in Japan zu richten und eine jüngere Generation Kulturschaffender (KünstlerInnen, KuratorInnen, AutorInnen) in die Debatte mit einzubeziehen. Wir erhoffen uns mit dieser Arbeitsweise, dem Status des Bildes in der zeitgenössischen Kunstproduktion in Japan in all seiner zu erwartenden Varianz und Vielschichtigkeit ein Stück weit auf den Grund zu gehen und dem europäischen Publikum zu vermitteln – also den Kommunikationsprozess in Gang zu halten und damit wiederum eine Basis auch für zukünftige Projekte zu bilden.

 

Ausstellungsansichten

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Kyoichi Tsuzuki, Catfight Cuties, aus / from: Universe for Rent, 1993 – 2001.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Risaku Suzuki, aus / from: Kumano.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Risaku Suzuki, aus / from: Kumano.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Masafumi Sanai, aus / from: Hawaiii, 2003. Co-Produktion: SANAYUMI / Masafumi SANAI & Yumiko ITOH.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Kisei Kobayashi, aus / from: Asian Japanese, 1991 – 2002.

  • Kisei Kobayashi, aus / from: Asian Japanese, 1991 – 2002.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Mika Ninagawa, aus / from: A Piece of Rainbow (of recent works), 2001.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Sakiko Nomura, aus / from: KURONEKO, 2002.

  • Sakiko Nomura, aus / from: KURONEKO, 2002.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Tomoko Sawada, COVER, 2002.

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Camera Austria 2003
    Photo: Seiichi Furuya

/

Pressekonferenz & Eröffnung

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Pressekonferenz / Press conference: 3.10.2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Eröffnung / Opening: 3.10.2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Eröffnung / Opening: 3.10.2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Eröffnung / Opening: 3.10.2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Eröffnung / Opening: 3.10.2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Eröffnung / Opening: 3.10.2003
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Christine Frisinghelli with students
    Photo: Seiichi Furuya

  • Positionen japanischer Fotografie / Positions in japanese photography
    Christine Frisinghelli with students
    Photo: Seiichi Furuya

/

Symposium

  • Symposium, 31.10. und 1.11.2003
    Kunsthaus Graz – space 04

  • Symposium, 31.10. und 1.11.2003
    Kunsthaus Graz – space 04

  • Symposium, 31.10. und 1.11.2003
    Kunsthaus Graz – space 04

/