subREAL
Dataflow: a retrospective game of chance

Infos

Zeitraum
20.10.2012 – 4.11.2012

Eröffnung
9.10.2012, 19:00

subREAL
Dataflow: a retrospective game of chance

Im Rahmen des Projekts:
Art Is Concrete. And So Is Truth?

Koproduktion steirischer herbst 2012

Intro

Unsere Arbeit mit fotografischen Daten war immer schon zufallsbestimmt. Ein Zufall brachte uns als Mitarbeiter der Zeitschrift Arta zusammen; durch Zufall wurden wir zu Rettern von 700 kg Fotomaterial, die sich dort von 1953 bis 1990 angesammelt hatten und vom Verleger nach Einstellung der Publikation 1993 entsorgt wurden. Ein Zufall war es auch, dass wir mit all dem Material in einem Atelier im (alten) Künstlerhaus Bethanien in Berlin landeten, wo wir, davon umgeben (und manchmal buchstäblich darunter begraben), ein ganzes Jahr lang lebten; und der Zufall kam uns ohne Zweifel bei der Entdeckung des spannenden – und einzigartigen – Verhältnisses zwischen den Negativen und Abzügen dieser Sammlung zu Hilfe. Von da an begannen wir mit dem Zufall zu arbeiten, und aus dem ursprünglich amorphen Datenkonvolut wurde ein unablässiger archivalischer Drang. Ist jedes zufallsgeleitete Spiel zukunftsoffen, so ist jeder Versuch, eine archivalische Ordnung herzustellen, unweigerlich vergangenheitsorientiert und von Melancholie überschattet.

»Dataflow« handelt von der feinen Balance zwischen Zufallsereignissen, die den intuitiv-schöpferischen Geist herausfordern, und der Ansammlung von Material, die den Hunger des analytischen Geistes nach Klarheit stillt. Es ist ein Stück Fiktion, insofern unser modus operandi nie ein teleologischer war, nie ein festes Ziel vor Augen hatte und keine Kohärenz anstrebte. Gleichzeitig ist »Dataflow« aber auch die ziemlich getreue Wiedergabe einer Epiphanie.

Im Herbst 1999 rückte Wien ins Zentrum unserer Aufmerksamkeit und wir begannen, dringend nach Möglichkeiten zu suchen, die Stadt mithilfe des limitierten Rahmens darzustellen, der uns zur Verfügung stand. Dabei gelangten wir zur Erkenntnis, dass wir von den zahlreichen Kisten mit Fotos, die wir einst nach Berlin schickten, über die »Art History Archive«-Veranstaltungen, die wir in unserem dortigen Atelier organisierten, und die Entdeckung der Kisten mit den 6 × 6 Negativen bis zur »Serving Art«-Serie, die wir am Schloss Solitude in Stuttgart entwickelten, einem stimmigen – fast konkret nachzuvollziehenden – Weg gefolgt waren. Da war es wohl nur konsequent, dass eine STADT zum Katalysator des Kristallisationsprozesses wurde, der uns vom intuitiven Spiel mit visuellen Daten zur kohärenten Datenproduktion führte, wie sie in »Interviewing the Cities« sichtbar wird. Während die »Archive«- und »Serving Art«-Serie das modernistische Konzept des objet trouvé auf einer anderen Ebene fortführten, war »Interviewing« ein komplexes Geflecht aus Orten, Geschichten, Charakteren und unausgesprochenen Nebenereignissen – ein eigenständiges Stück virtuellen Urbanismus’.

So entstand schließlich »Dataflow« – eine Bestandsaufnahme, ein Rückblick, aber auch eine Karte für mögliche Streifzüge in der Zukunft.

Ausstellungsansichten

  • subREAL
    Dataflow: a retrospective game of chance
    Camera Austria 2012
    Photo: Christine Winkler

  • subREAL
    Dataflow: a retrospective game of chance
    Camera Austria 2012
    Photo: Christine Winkler

  • subREAL,Interviewing the Cities - Framing Bucharest, Circul foamei, 2002.

  • subREAL
    Dataflow: a retrospective game of chance
    Camera Austria 2012
    Photo: Christine Winkler

  • subREAL
    Dataflow: a retrospective game of chance
    Camera Austria 2012
    Photo: Christine Winkler

  • subREAL
    Dataflow: a retrospective game of chance
    Camera Austria 2012
    Photo: Christine Winkler

  • subREAL, Interviewing the Cities – Listening to Statues, Zürich, 2004.

/

Eröffnung

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

  • Eröffnung / Opening, 19.10.2012
    Camera Austria 2012
    Photo: Camera Austria

/

Kooperationspartner/Sponsoren