Then the work takes place
Zum Paradigma des Konzeptuellen in der zeitgenössischen Fotografie

Infos

Zeitraum
25.4.2009 – 28.6.2009

Eröffnung
24.4.2009, 18:00

Vortrag
23.4.2009, 18:00
Peter Piller, “Vorzüge der Absichtslosigkeit”

Mit
Marine Hugonnier (FR), Joachim Koester (DK), Sharon Lockhart (US), Jean-Luc Mylayne (FR), Peter Piller (DE), Hans Schabus (AT), Christopher Williams (US)

kuratiert von Maren Lübbke-Tidow & Reinhard Braun

Intro

Die zeitgenössische konzeptuelle Kunst hat in den letzten Jahren einen konjunkturellen Aufschwung erlebt. So zeigte
Camera Austria mit der Ausstellung “First the artist defines meaning” im Jahr 2006 Werke einer jüngeren Generation von
KünstlerInnen, die in ihrer Arbeit von konzeptuellen Überlegungen ausgehen. Hier wurde ein grundsätzliches
Spannungsverhältnis zwischen Bild und Idee, zwischen dem Sichtbaren und seiner Repräsentation, zwischen Methodik und
Bedeutung evident, das dazu einlud, mit dem aktuellen (Folge-) Projekt dieses Spannungsverhältnis eingehender zu
reflektieren. Mit dem Titel “Then the work takes place” wird schließlich jener Satz Dan Grahams vervollständigt, den er im
Zusammenhang mit Überlegungen zu Sol LeWitt verwendete und der auf die traditionelle Erzählung der historischen
Konzeptkunst verweist: Im Zentrum steht das Primat der Idee gegenüber dem Werk. Gerade dieses Primat der Idee
gegenüber dem Werk, des Denkbaren und Sagbaren gegenüber dem Sinnlichen, liegt jedoch im Kern der Befragung der
Ausstellung “Then the work takes place”. Bereits der Titel (als Betonung der Arbeit) signalisiert, dass die Bilder als
spezifische ästhetische Erscheinung und Manifestation im Mittelpunkt stehen, dass sie nicht einfach die Idee weiterführen,
sondern sich der Sprache und dem Argument widersetzen – dass sie also einen Raum einnehmen, in dem Denken,
Wahrnehmung, Erkennen, Erfahrung und Wissen in ein neues Verhältnis gebracht werden.

Ausstellungsansichten

  • Then the work takes place
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Hans Schabus, HAAANS, 2008/2009. Photo: Bruno Klomfar. Courtesy: Engholm Engelhorn Galerie, Wien.

  • Marine Hugonnier, Mountain with no name (Pandjshêr Valley, Afghanistan) VI, 2003. Courtesy: Max Wigram Gallery, London.

  • Then the work takes place
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Then the work takes place
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Jean-Luc Mylayne, Nº B2, novembre – décembre 2000 – janvier 2001. C-print, 153 x 123 cm. Courtesy: Gladstone Gallery, New York.

  • Marine Hugonnier, Towards Tomorrow (International Dateline, Alaska) I, 2001. From the series: "Towards Tomorrow", 2001 – 2003. Digital print on aluminium, 180 cm x 300 cm. Courtesy: Frac Lorraine, Metz / Max Wigram Gallery, London

  • Then the work takes place
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Joachim Koester, The Room of Nightmares II, aus der Serie: Morning of the Magicians, 2005. Courtesy: Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen.

  • Joachim Koester, The Abbey of Thelema I, aus der Serie: Morning of the Magicians, 2005. Courtesy: Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen.

  • Then the work takes place
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Sharon Lockhart, Enrique Nava Enedina: Oaxacan Exhibit Hall, National Museum of Anthropology, Mexico City, 1999. Private collection, Berlin. Courtesy: neugerriemschneider, Berlin.

  • Christopher Williams, Bouquet, for Bas Jan Ader and Christopher D'Arcangelo, 1991. Archival corrugated board, archival photocorners, compound, 4-ply conservamat, 8-ply conservamat, drywall, dye transfer print, glass, lacquer-based finish, linen tape, nails, Northern maple, plastic set back strips, primer, screws, seaming tape, paint and wood. Print: 16 x 20 inches [40,6 x 50,8 cm]; 29 x 32 5/8 inches [73,7 x 82,9 cm] (framed); Wall: 120 x 180 x 4 3/4 inches [304,8 x 457,2 x 12 cm]; Overall: 120 x 180 x 6 3/4 inches [304,8 x 457,2 x 17,2 cm]; Edition: 1/8. Edition size: 8 and 3 artist's proofs. Private collection, Berlin. Courtesy: Galerie Gisela Capitain, Köln.

/

Vortrag

  • Vortrag / Lecture Peter Piller
    "Vorzüge der Absichtslosigkeit"
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Vortrag / Lecture Peter Piller
    "Vorzüge der Absichtslosigkeit"
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Vortrag / Lecture Peter Piller
    "Vorzüge der Absichtslosigkeit"
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

  • Vortrag / Lecture Peter Piller
    "Vorzüge der Absichtslosigkeit"
    Camera Austria 2009
    Photo: Christian Wachter

/