Camera Austria-Preis
für zeitgenössische Fotografie der Stadt Graz 1999
Hans-Peter Feldmann

Infos

Preisverleihung

3.12.1999
im Rahmen einer Präsentation von Künstlerbüchern von Hans-Peter Feldmann

Übergabe: Stadtrat DI Helmut Strobl

Camera Austria-Preis
für zeitgenössische Fotografie der Stadt Graz 1999

Hans-Peter Feldmann

Beschreibung

Seit 1968 ist Hans-Peter Feldmann (geb. 1941 in Düsseldorf, lebt in Düsseldorf) damit beschäftigt, fotografische Bilder – Bildklischees, die unsere Vorstellungs- und Wahrnehmungswelt definieren – als kollektives Bild-Gedächtnis zu untersuchen. Den tradierten Kunst- und Werkbegriff in Frage stellend, im Blickfeld immer auch die Fragwürdigkeit des künstlerischen Originals, bearbeitet er eigene und fremde Bilder: Private Fotografien, öffentliche, über Medien und Werbung transportierte Bilder; Reproduktionen von Kunstwerken bilden den Fundus, in den er archivierend, ordnend, numerierend, strukturierend und neue Zusammenhänge herstellend eingreift. In Ausstellungen und in zahlreichen Büchern stellt er diese Bilder, als Gegenstand seines Nachdenkens über deren soziale, politische, ästhetische Funktion, für eine neue, zweite Wahrnehmung frei, denn: “der Kopf ist schon eine Maschine”, wie Hans-Peter Feldmann beim XV. Symposion über Fotografie 1994 in Graz sagte. Hans-Peter Feldmann hat 1994 am Symposion über Fotografie zum Thema “Das Archiv” sowie an der dazu stattfindenden thematischen Ausstellung teilgenommen.

Jury
Diedrich Diederichsen, Publizist und Essayist, Berlin
Silvia Eiblmayr, Leiterin der Galerie im Taxispalais, Innsbruck
Jason Evans, Kurator, Bildredakteur iD magazine, London
Peter Weibel, Leiter des ZKM, Karlsruhe
Manfred Willmann, Herausgeber von Camera Austria International, Graz

Über Hans-Peter Feldmann  ist ein Beitrag in Camera Austria International 51-52/1995 erschienen.

Der Camera Austria-Preis für zeitgenössische Fotografie der Stadt Graz wurde 1989 von der Stadt Graz in Anerkennung der internationalen Bedeutung der Zeitschrift Camera Austria International gestiftet und wird, auf Vorschlag einer internationalen Jury, alle zwei Jahre ungeteilt einem Künstler für sein Werk auf dem Gebiet der Fotografie verliehen. Der Preis ist seit 1999 mit öS 200.000,– dotiert (bis dahin mit öS 100.000,–).

Ansichten

  • Hans-Peter Feldmann,
    aus: Alle Kleider einer Frau / All of a Woman's Clothes, 1974
    70 Polaroids, je 9 cm x 8,8 cm

  • Hans-Peter Feldmann,
    aus: Alle Kleider einer Frau / All of a Woman's Clothes, 1974
    70 Polaroids, je 9 cm x 8,8 cm

  • Hans-Peter Feldmann,
    aus: Alle Kleider einer Frau / All of a Woman's Clothes, 1974
    70 Polaroids, je 9 cm x 8,8 cm

  • Hans-Peter Feldmann,
    aus: Alle Kleider einer Frau / All of a Woman's Clothes, 1974
    70 Polaroids, je 9 cm x 8,8 cm

  • Hans-Peter Feldmann,
    aus: Alle Kleider einer Frau / All of a Woman's Clothes, 1974
    70 Polaroids, je 9 cm x 8,8 cm

/