Ausstellungsrundgang
Un-Curating the Archive
Teil II: 1990 – 2002
mit Nicole Six & Paul Petritsch und Kurator Reinhard Braun

Infos

Ausstellungsrundgang
Un-Curating the Archive
Teil II: 1990 – 2002
mit den KünstlerInnen Nicole Six & Paul Petritsch und Kurator Reinhard Braun

Im Anschluss Drinks und Musik von »Melodien für Millionen«

Ausstellungsraum Camera Austria
6.2.2018, 18:00
Sprache: deutsch
Eintritt frei

Intro

Im Zuge des zweiteiligen Ausstellungsprojekts »Un-Curating the Archive« hat Camera Austria einen Großteil des Archivs der Institution digitalisiert und veröffentlicht. Damit ist Camera Austria eine der wenigen, wenn nicht gar die einzige Institution im Bereich zeitgenössischer Kunst in Österreich, die ihr Archiv öffentlich zur Verfügung stellt und zur Verfügung hält. Walter Benjamin hat über die Geschichte geschrieben, dass in ihr nur dasjenige rekonstruiert werden kann, in dem sich die Gegenwart als Gemeintes wiedererkennt.
Das Archiv von Camera Austria steht nun für die Suche bereit, was sich an Gegenwärtigem darin auffinden oder eben rekonstruieren lässt, welche Gegenwärtigkeit durch dieses Archiv hergestellt werden kann.

Das gesamte Ausstellungsprojekt basiert auf einem von Nicole Six & Paul Petritsch entwickelten Handapparat, eine spezifische Form, das Archiv zu präsentieren, ohne es zu einem Ausstellungsgegenstand zu machen.
In einem gemeinsamen Rundgang mit den KünstlerInnen und dem Kurator durch die Ausstellung, die für die Zeit der Präsentation des Archivs eigentlich zu einem Raum des Archivs geworden ist, sprechen sie über die Ausgangspunkte des Projekts, über das »Archive Fever«, über die Entscheidungen, diese Form zu wählen, über die Fragen, die für diese Entscheidung wichtig waren, und über den Prozess der Produktion des Handapparats und der Organisation des Raumes.

Im Anschluss laden wir zu einem Drink bei Musik von »Melodien für Millionen«. Das Archiv tanzt?