Camera Austria International

24 | 1987

Symposion über Fotografie VIII, Teil I
DAS BILD : DER TEXT

Preis

€35 In den Warenkorb

  • HUBERTUS VON AMELUNXEN
    Das Schweigen der Fotografie - oder eine Fuge der Sprachlosigkeit
  • REGINA CARSTENSEN
    Grazwärts 3 & Rolf Dieter Brinkmann
  • PETER DRESSLER
    Der Frontale Blick, oder der Einfall als gesuchter Zufall
  • Allen Ginsberg
  • FRIEDA GRAFE
    Bilder illustrieren
  • BODO HELL
    Bildtext
  • JOHN HILLIARD
  • MARTIN KIPPENBERGER / ALBERT OEHLEN
  • TIMM STARL
    Sicht und Ansicht. Zu den Aufnahmen Pariser Boulevards von Daguerre und Talbot

Vorwort

Das SYMPOSION ÜBER FOTOGRAFIE VIII fand, mit dem Thema “DAS BILD : DER TEXT” im Rahmen des Festivals “steirischer herbst” am 18. und 19. Oktober 1986 im Forum Stadtpark Graz statt. In diesem Symposion , sowie auch in der begleitenden Ausstellung, sollten – so die Einladung an die Teilnehmer – “zwei ‘Schreibweisen’  nebeneinandergestellt werden: Wie beschreiben Fotografien?- Wie beschreiben Texte? Wie konkret verstehbar- beschreibbar- sind die Zeichnungen, die eine Fotografie zusammensetzen? Ist die Literarisierung des Bildes notwendig , um ihm Bedeutung zu geben? Welchen Stellenwert hat die Wirklichkeit in literarischen Texten? Kann Fotografie mehr sein als analoges Abbild dieser Wirklichkeit ” Nicht (nur) um Bild-Text-Kombinationen sollte es gehen, sondern auch um die Autonomie jedes dieser Schreibweisen: Das Bild als Text- der Text als Bild. Das konkret Beschriebene und das Fiktive . Das Gedachte und das Assoziierte. Das Hervorgehobene, Illustrierte, und das sprachlos bleibende Dunkle.”

Volltext

Camera Austria International 24 | 1987
Vorwort

Das SYMPOSION ÜBER FOTOGRAFIE VIII fand, mit dem Thema “DAS BILD: DER TEXT” im Rahmen des Festivals “steirischer herbst” am 18. und 19. Oktober 1986 im Forum Stadtpark Graz statt. In diesem Symposion , sowie auch in der begleitenden Ausstellung, sollten – so die Einladung an die Teilnehmer – “zwei ‘Schreibweisen’  nebeneinandergestellt werden: Wie beschreiben Fotografien?- Wie beschreiben Texte? Wie konkret verstehbar- beschreibbar- sind die Zeichnungen, die eine Fotografie zusammensetzen? Ist die Literarisierung des Bildes notwendig , um ihm Bedeutung zu geben? Welchen Stellenwert hat die Wirklichkeit in literarischen Texten? Kann Fotografie mehr sein als analoges Abbild dieser Wirklichkeit ” Nicht (nur) um Bild-Text-Kombinationen sollte es gehen, sondern auch um die Autonomie jedes dieser Schreibweisen: Das Bild als Text- der Text als Bild. Das konkret Beschriebene und das Fiktive . Das Gedachte und das Assoziierte. Das Hervorgehobene, Illustrierte, und das sprachlos bleibende Dunkle.”

Dieses Heft von CAMERA AUSTRIA versammelt den ersten Teil der Text- und Bildbeiträge zu diesem Symposion, von Hubertus v. Amelunxen, Regina Carstensen, Peter Dressler, Allen Ginsberg, Frieda Grafe, Bodo Hell, John Hilliard, Martin Kippenberger/Albert Kehlen und Timm Starl. Im folgenden Heft werden wir die Publikationen der Beiträge zum SYMPOSION ÜBER FOTOGRAFIE VIII mit Arbeiten von Victor Burgen, Jochen Herz, Einar Schläfe , Manfred Schmalriede und Peter Weiermair abschließen.

Unser Dank gilt dem “steirischen herbst”, vor allem seinem Intendanten Peter Vujica, für die moralische und finanzielle Unterstützung dieser Veranstaltung, seit dem Beginn der Reihe von Fotosymposien 1979, dem “Kunstforum Länderbank” für die großzügig finanzielle Hilfe für das Symposion 1986, und vor allem den Autoren für die Mitwirkung an der Veranstaltung und an  dieser Publikation

Christine Frisinghelli, Manfred Willmann

Beiträge

Impressum

Herausgeber, Verleger und für den Inhalt verantwortlich: Manfred Willmann.
Eigentümer: Verein CAMERA AUSTRIA, Labor für Fotografie und Theorie.
Alle: FORUM STADTPARK, Stadtpark 1, A-8010 Graz

Redaktion: Manfred Willmann
Redaktionelle Mitarbeit: Christine Frisinghelli, Hermann Candussi, Lore Gellner