Camera Austria International

25 | 1988

Symposion über Fotografie VIII, Teil II
DAS BILD : DER TEXT

Preis

Weiterlesen

  • VICTOR BURGIN
  • JOCHEN GERZ
    Paul M.
  • PETER WEIERMAIR
    Enttäuschungen über das Bild - Enttäuschungen über den Text
  • ALLAN SEKULA
    Entwurf zu einer Geographiestunde
  • KÖNIGREICH
    Fotoarbeiten aus Großbritannien
  • KAREN KNORR
  • OLIVIER RICHON
  • GRAHAM SMITH
  • CHRIS KILLIP
  • JOHN HILLIARD
  • MARTIN PARR
  • PAUL GRAHAM
  • JO SPENCE
  • MICHAEL NEWMAN
    Olivier Richon
  • IAN JEFFREY
    Die Britische Fotografie blüht

  • Für Hans Frank

Vorwort

CAMERA AUSTRIA Nr. 25 liegt vor, und wir freuen uns, daß wir unseren Lesern wieder ein umfangreiches, hoffentlich informatives und spannendes Heft vorstellen dürfen. CAMERA AUSTRIA 25 schließt die Publikation der Beiträge zum Symposion über Fotografie “DAS BILD : DER TEXT” ab, zu dem die Beiträge von Victor Burgen und Peter Weiermair gehören, wie auch die als Ausstellungsbeiträge gewiegten Arbeiten von Jochen Herz und Allan Sekula in Zusammenhang mit diesem Thema publiziert werden. Der Beitrag von Victor Burgen – er ist eine zentrale Figur innerhalb der Auseinandersetzung mit Fotografie in Großbritannien, als Künstler wie auch als Lehrer am Polytechnic of Central London- steht dazu auch im Zusammenhang mit dem zweiten Schwerpunkt des Heftes: KÖNIGREICH- Fotoarbeiten aus Großbritannien. Die Ausstellung gleichen Titels wurden im Juni 1987 im Forum Stadtpark in Graz gezeigt, ihr lag die Absicht zugrunde neben großen dokumentarischen Tradition der Fotografie Großbritanniens auch Arbeiten mit Fotografie im Kontext der bildenden Kunst zu zeigen, und so die Spannweite der Auseinandersetzung , die sich in England so lebhaft geführt wird zu zeigen. Grundsätzlich interessant scheint uns dabei, daß es auch immer die politische Haltung des Künstlers ist, die in denArbeiten reflektiert wird, nicht an der Oberfläche im Sinne des Pamphlets, der Propaganda, sondern daß seine Haltung die Arbeiten wesentlich in ihrer Form, in ihrer Sprache definiert. Anders als in vielen andern Ländern sind in Großbritannien Theorie und Praxis in einem Nahverhältnis und in einem Prozeß des gegenseitigen Befragens, das bemerkenswert scheint. Als Ergänzung zu diesem England-Schwerpunkt können wir auf das kommende Heft hinweisen, in dem Rob Powerwell und Karen Knorz sich ebenfalls mit Fotoarbeiten Großbritanniens auseinandersetzen werden.

Volltext

Camera Austria International 25 | 1988
Vorwort

CAMERA AUSTRIA Nr. 25 liegt vor, und wir freuen uns, daß wir unseren Lesern wieder ein umfangreiches, hoffentlich informatives und spannendes Heft vorstellen dürfen. CAMERA AUSTRIA 25 schließt die Publikation der Beiträge zum Symposion über Fotografie “DAS BILD : DER TEXT” ab, zu dem die Beiträge von Victor Burgen und Peter Weiermair gehören, wie auch die als Ausstellungsbeiträge gewiegten Arbeiten von Jochen Herz und Allan Sekula in Zusammenhang mit diesem Thema publiziert werden. Der Beitrag von Victor Burgen – er ist eine zentrale Figur innerhalb der Auseinandersetzung mit Fotografie in Großbritannien, als Künstler wie auch als Lehrer am Polytechnic of Central London- steht dazu auch im Zusammenhang mit dem zweiten Schwerpunkt des Heftes: KÖNIGREICH- Fotoarbeiten aus Großbritannien. Die Ausstellung gleichen Titels wurden im Juni 1987 im Forum Stadtpark in Graz gezeigt, ihr lag die Absicht zugrunde neben großen dokumentarischen Tradition der Fotografie Großbritanniens auch Arbeiten mit Fotografie im Kontext der bildenden Kunst zu zeigen, und so die Spannweite der Auseinandersetzung , die sich in England so lebhaft geführt wird zu zeigen. Grundsätzlich interessant scheint uns dabei, daß es auch immer die politische Haltung des Künstlers ist, die in denArbeiten reflektiert wird, nicht an der Oberfläche im Sinne des Pamphlets, der Propaganda, sondern daß seine Haltung die Arbeiten wesentlich in ihrer Form, in ihrer Sprache definiert. Anders als in vielen andern Ländern sind in Großbritannien Theorie und Praxis in einem Nahverhältnis und in einem Prozeß des gegenseitigen Befragens, das bemerkenswert scheint. Als Ergänzung zu diesem England-Schwerpunkt können wir auf das kommende Heft hinweisen, in dem Rob Powerwell und Karen Knorz sich ebenfalls mit Fotoarbeiten Großbritanniens auseinandersetzen werden.

In Zusammenhang mit der Publikation von KÖNIGREICH müssen wir danken: vor allem dem British Council, dem Vienna Office und Herrn Terry Sandell, und British Council London, Frau Brett Rogers. Für ihr persönliches Engagement, die finanzielle und organisatorische Hilfe bei der Ausstellung wie auch für die Veröffentlichung. Insbesondere Brett Rogers hat durch die große Kenntnis der Situation und ihre guten Kontakte zu Künstler wesentliche Anteil an diesem Projekt. Es war eine Freunde, mit ihnen zu arbeiten.

Unseren Lesern müssen wir auch (wieder) eine kleine Preiserhöhung zumuten: Das Abonnement im Inland kostet ab Nr. 25 öS 380,-  ,für Auslandabonnenten wurde der Preis auf öS 470,-/DM 67,- erhöht. Wir hoffen, daß sich die Anhebung des Bezugspreises vertreten läßt und daß sich dadurch Ihre Freude an CAMERA AUSTRIA nicht vermindert. Wir möchten in diesem Zusammenhand auch Gene den Buchhändlern danken, die sich für CAMERA AUSTRIA seit vielen Jahren schon einsetzen: in diesem Heft führen wir alle Buchhändler an, bei denen CAMERA AUSTRIA angeboten wird, und wir bitten unsere Leser- besonders wenn Sie Ihre Freunde auf CAMERA AUSTRIA aufmerksam machen wollen – auf die wesentliche Vertriebsbasis zurückzugreifen. Wenn Sie Ihren Buchhändler, sofern er CAMERA AUSTRIA noch nicht führt, für unsere Zeitschrift gewinnen können, danken wir es Ihnen. Plakate , Probehefte , Werbematerial stehen auf Anfrage zur Verfügung!

Für CAMERA AUSTRIA Nr. 26 planen wir die Veröffentlichung der Beiträge zum Symposion über Fotografie IX, ZEITGENOSSENSCHAFT/THE CONTEMPORARY, das im steirischen herbst ’87 stattgefunden hat, mit Beiträgen von Piddr Auberger, Clegg & Guttmann, Walter Berger/Ona B,m Barbara Ess, Nan Goldin, Axel Hütte, Karen Knorr, Michaela Moscouw und Rob Powell

Manfred Willmann, Christine Frisinghelli

Beiträge

Forum

Marina Faust

Heike Völker-Sieber

Susanne Gamauf

Paul Albert Leitner

Ausstellungen

Gisela Bartens: Otto Breicha. Österreichische Fotografen fotografieren österreichische Tiere. “Kreative Fotografie aus Österreich”. Kulturhaus der Stadt Graz

Bücher

Rüdiger Wischenbart: Die Reisen des Chris Marker und vieler anderer. Chris Marker. Le dépays

Reinhard Matz: Erwin Koppen. Literatur und Photographie

Gisela Bartens: Michael Koetzle (Hg.). Bertolt Brecht beim Photographen. Porträtstudien von Konrad Reßler

Rüdiger Wischenbart: Peter Weiermair. Das verborgene Bild. Geschichte des männlichen Akts in der Fotografie des 19. und 20. Jahrhunderts

Gisela Bartens: Nan Goldin. The Ballad of Sexual Dependency

Walter Seitter: Helmut Newton. Portraits

Fotogramme; Photographie actuelle en France; Industrial Woman; Shipbuilders; Robert Mapplethorpe. Photographien 1984 – 1986; Antonio Fian, Nikolaus Korab. Schreibtische österreichischer Autoren; Nordisk Fotokunst. Et Synspunkt; Luc Chessex. Swiss Life; Collection 1. Fotografien

Justin Hoffmann: Verlagsporträt Dirk Nishen

Impressum

Herausgeber, Verleger und für den Inhalt verantwortlich: Manfred Willmann.
Eigentümer: Verein CAMERA AUSTRIA, Labor für Fotografie und Theorie.
Alle: FORUM STADTPARK, Stadtpark 1, A-8010 Graz

Redaktion: Manfred Willmann
Redaktionelle Mitarbeit: Christine Frisinghelli, Hermann Candussi, Lore Gellner