Camera Austria International

85 | 2004

Preis

€16 In den Warenkorb

  • REINHARD BRAUN
    Eine Belichtung der Fotografie: Die "Exposures" von Barbara Probst
  • BARBARA PROBST
  • HERTA WOLF
    Thomas Ruff: Der Historiker des Fotografischen
  • THOMAS RUFF
  • MANISHA JOTHADY
    N.I.C.J.O.B.: Sampling, Mixing, Cutting, Looping: Bilder nach den Bildern
  • N.I.C.J.O.B.
  • ROBERTA VALTORTA
    Archivio dello Spazio. Interview von Thilo Koenig

Vorwort

Im vorliegenden Heft stellen wir das Projekt “exposure” von Barbara Probst vor, die an der Ausstellung “Der Widerstand der Fotografie” beteiligt ist und von Reinhard Braun vorgestellt wird. Die Künstlerin bezieht sich auf ein Paradigma der Fotografie: die Faktizität des Augenblicks, doch sie fächert diesen Augenblick in unterschiedliche Perspektiven auf, die jede für sich zugleich wahr und ungenügend ist. Belichtung, Freilegung, Aufdeckung und Enthüllung als Synonyme für die fotografische Praxis werden inszeniert und zugleich relativiert. Die Faktizität ist ein Konstrukt, Auslassungen und Widersprüche Teil der fotografischen Praxis selbst. Die Authentizität des fotografischen Abbildes und die Konstellationen zwischen Realität, Wahrnehmung und Repräsentation stehen auch im Zentrum des jüngsten Werkzyklus’ von Thomas Ruff, den Herta Wolf in ihrem Beitrag zur Diskussion stellt. Die Bilder von “Maschinen”, die auf Verkaufsbroschüren aus den dreißiger Jahren zurückgehen, werden mittels Verschränkung von analoger und digitaler Fotografie hinterfragt.

Volltext

Camera Austria International 85 | 2004
Vorwort

Im vorliegenden Heft stellen wir das Projekt “exposure” von Barbara Probst vor, die an der Ausstellung “Der Widerstand der Fotografie” beteiligt ist und von Reinhard Braun vorgestellt wird. Die Künstlerin bezieht sich auf ein Paradigma der Fotografie: die Faktizität des Augenblicks, doch sie fächert diesen Augenblick in unterschiedliche Perspektiven auf, die jede für sich zugleich wahr und ungenügend ist. Belichtung, Freilegung, Aufdeckung und Enthüllung als Synonyme für die fotografische Praxis werden inszeniert und zugleich relativiert. Die Faktizität ist ein Konstrukt, Auslassungen und Widersprüche Teil der fotografischen Praxis selbst. Die Authentizität des fotografischen Abbildes und die Konstellationen zwischen Realität, Wahrnehmung und Repräsentation stehen auch im Zentrum des jüngsten Werkzyklus’ von Thomas Ruff, den Herta Wolf in ihrem Beitrag zur Diskussion stellt. Die Bilder von “Maschinen”, die auf Verkaufsbroschüren aus den dreißiger Jahren zurückgehen, werden mittels Verschränkung von analoger und digitaler Fotografie hinterfragt.

Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Aneignungspraktiken und in Zusammenhang mit den kulturellen Entwicklungen seit den 1990ern, in denen sich die Verbindungen zwischen visueller Kultur und Musik vervielfacht haben positioniert Manisha Jothady die Bilderwelt von Nicolas Jasmin alias N.I.C.J.O.B. Sampling, Cutting, Scratching bilden die Basis seiner Arbeiten, in der Sequenzen aus Spielfilmen wiederverwertet werden, Zeitabläufe des Ausgangsmaterials außer Kraft gesetzt oder durch Wiederholung zum Stillstand getrieben werden.

In einem Gespräch mit Roberta Valtorta, eine der bedeutendsten Fotografie-Vermittlerinnen Italiens und leitende Kuratorin des Archivio dello Spazio, stellt der Fotohistoriker Thilo Koenig die Geschichte und Aktivitäten dieser seit 1987 bestehenden Mailänder Institution vor. Künftig einen wesentlichen Grundbestand des jetzt eröffnenden Museo di Fotografia Contemporanea in der Region Mailand bildend, konzentriert sich das Archivio dello Spazio in Zusammenarbeit mit italienischen und internationalen FotografInnen auf die fotografische Dokumentation des ländlichen und städtischen Strukturwandels dieser Region.

Wir freuen uns, Ihnen die erste Ausgabe des Jahres 2004, Camera Austria Nr. 85 vorzustellen, und wir nehmen diese “runde Nummer” zum Anlass, unseren Leserinnen und Lesern, sowie den AutorInnen und KünstlerInnen als Mit-ProduzentInnen dafür zu danken, dass Sie unserer Arbeit so ausdauerndes Interesse entgegenbringen und wir laden Sie ein, auch weiterhin an unserer Arbeit beteiligt zu bleiben! “Magazines such as Camera Austria, it seems, have a social role – to act as a meeting place for a group of interested people” sagte der britische Publizist David Brittain kürzlich, und der japanische Soziologe Toshiya Ueno beschreibt unsere Arbeit als “Contact Zone”, ein Begriff mit dem James Clifford einen Raum definiert, in dem geografisch und historisch getrenntes miteinander in Kontakt treten und Beziehungen zueinander aufbauen kann. Wir hoffen, dass wir diese soziale Funktion unserer Arbeit in Zukunft noch verstärken können.

Christine Frisinghelli

Beiträge

Forum

LAURA SAMARAWEEROVÁ

JESSICA TODD HARPER

STEFAN KORTE

VESNA BARISIC

MASANOBU MATSUMOTO

RUTH ANDERWALD

LEONHARD GROND

LEO FABRIZIO

DANIELA STEINFELD

FRANCESCO ZUCCHETTI

Ausstellungen

Fly Utopia! transmediale 04. Internationales Medienkunstfestival Berlin
Haus der Kulturen der Welt, Berlin
JULIA GWENDOLYN SCHNEIDER

Partners. Ydessa Hendeles kuratiert Werke ihrer Sammlung
Haus der Kunst, München
MICHAEL HAUFFEN

Mehrfach belichtet / Multuple Exposure
Galerie im Taxispalais, Innsbruck
HANS-JÜRGEN HAFNER

Fernseh- / Videogalerie Gerry Schum: Ready to Shoot
Kunsthalle Düsseldorf, Casino Luxembourg, Museu de Arte Contemporânea de Serralves, Porto
JOHANNA DI BLASI

Moving Pictures
Contemporary Photography and Video from the Guggenheim Museum Collections, Guggenheim Museum, Bilbao
LOTHAR SCHMIDT

Passing through Places. Emily Jacir: “belongings”
O.K Centrum für Gegenwartskunst, Linz
REINHARD BRAUN

X-Screen. Filmische Installationen und Aktionen der 60er und 70er Jahre
MUMOK, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien
MARTIN PRINZHORN

Systemtheorie in Bullet Time: Die Matrix Trilogie.
HIAS WRBA

Adieu Parajanov. Zeitgenössische Kunst aus Armenien
Kunsthalle Wien, Gallery Nino Metrevelli, Tiflis, Studenski Galerija, Belgrad, Saragossa
SUSANNE NEUBURGER

Margrethe Mather & Edward Weston: A Passionate Collaboration
Santa Barbara Museum of Art, Santa Barbara
SANDRA WAGNER

Artangel. A feature of the institution
DENISE ROBINSON

Andreas Serrano: America. United Colours of America
Paula Cooper Gallery, New York
RACHEL BAUM

Wo bitte geht’s zur Strasse? One Planet under a Groove – HIPHOP und zeitgenössische Kunst
Villa Stuck, München
HIAS WRBA

Bücher

Diane Arbus: : Revelations
San Francisco Museum of Modern Art, 2003
SALLY STEIN

Volker Grassmuck: Geschlossene Gesellschaft. Mediale und diskursive Aspekte der” drei Öffnungen” Japans
Iudicium Verlag, München 2002
KRYSTIAN WOZNICKI

Ideal Living / Barbara Holubs Musterbuch
Triton Verlag, Vienna, 2003
MARINA GRZINIC

Fundstücke der Weltbetrachtung. Fotografien von Arno Schmidt
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2003
GISLIND NABAKOWSKI

Paradigma Fotografie. Fotokritik am Ende des fotografischen Zeitalters
Suhrkamp, Frankfurt / Main, 2002
MARC RIES

Die Gegenwart der Vergangenheit. Dokumentarfilm, Fernsehen und Geschichte
Verlag Vorwerk 8, Berlin 2003
DREHLI ROBNIK

Julia Margaret Cameron: The Complete Photographs
J. Paul Getty Museum, Los Angeles 2003
SALLY STEIN

Impressum

Herausgeber, Verleger und für den Inhalt verantwortlich: Manfred Willmann. Eigentümer: Verein CAMERA AUSTRIA, Labor für Fotografie und Theorie
Alle: Lendkai 1, A-8020 Graz

Redaktion Graz: Reinhard Braun, Christine Frisinghelli, Manisha Jothady
Redaktion Berlin: Maren Lübbke-Tidow

Lektorat: Marie Röbl
Übersetzungen: Wilfried Prantner, Richard Watts