Open Call: Vorbrenner 2023

Intro

Vorbrenner 2023

VORBRENNER ist die experimentelle Schiene des BRUX. Über die jährliche Ausschreibung (OPEN CALL) können zeitgenössische Kunstprojekte eingereicht werden. Der VORBRENNER-Beirat entscheidet über die Auswahl der Projekte. Den ausgewählten Projekten werden Fördermittel in Form von Geld, Raum, Technik, PR und Beratung zur Verfügung gestellt.

Die VORBRENNER-Projekte stellen gemeinsam ein Jahresprogramm dar, das in den Monaten April, Juni, September und Oktober umgesetzt wird. In diesem Zeitraum stehen die Räume des BRUX für Projektarbeiten und Veranstaltungen zur Verfügung. Die Projekte können alternativ auch im öffentlichen Raum (Innsbruck/Tirol) umgesetzt werden.

Ausschreibung 2023

»Und ich gehör dir nicht zu«
– Ingeborg Bachmann, Dunkles zu sagen –

Einreichfrist
Projekte können bis Fr 01. Juli 2022 (23:59) eingereicht werden.
Vollständige Einreichunterlagen digital in einem PDF per Mail an s.eckhart@brux.at
und in 2-facher Ausführung postalisch an VORBRENNER, Maria-Theresien-Straße 49a, 6020 Innsbruck

Kritierien
Gesucht werden Projekte, die das Experimentieren, das Entwickeln, das Forschen und das Versuchen über die Sparten- und Genregrenzen hinweg in den Vordergrund stellen. Gefragt sind Projekte, die bisher noch nicht umgesetzt wurden.
Die Formate können sowohl performativ, installativ und/oder partizipatorisch sein. Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben. Das Zitat darf als assoziativer Impuls verstanden werden.

Eingereicht werden können

  • Projekte, deren Vorhaben aufgrund des angesuchten Budgets ökonomisch umsetzbar sind.
  • Projekte, die einen experimentellen Charakter aufweisen und an den Schnittstellen künstlerischer Genres arbeiten.
  • Projekte, die erstmalig erarbeitet und umgesetzt werden.

Stehen bestimmte Disziplinen im Vordergrund?
Gesucht sind interdisziplinäre Projekte mit einem experimentellen Ansatz, die an den Schnittstellen von Architektur, Bildender Kunst, Film, Fotografie, Literatur, Musik, Performance, Theater, Virtual/Extended Reality uvm. arbeiten.

Förderhöhe
Insgesamt stehen VORBRENNER 40.000,- Euro jährlich zur Verfügung. Es gibt keine maximalen Fördersummen für Projekte innerhalb dieses Rahmens, jedoch gilt es zu bedenken, dass VORBRENNER ein Jahresprogramm ist und mehrere Projekte in den vier Monaten realisiert werden sollen. In den letzten Jahren wurden acht bis neun Projekte jeweils ausgewählt.
Teilfinanzierung ist möglich

Auswahlverfahren
Die eingereichten Projekte werden vom VORBRENNER-Beirat in einer zweitägigen Jurysitzung Anfang September ausgewählt. Der Beirat besteht aus Personen verschiedenster Bereiche/Disziplinen. Projekte, die an den Schnittstellen künstlerischer Genres arbeiten und mit zeitgenössischen Kunstformaten experimentieren, werden bevorzugt.

Die Zu-/ Absage erfolgt bis Ende September

Inhalt der Einreichung

  • ausführliche Projektbeschreibung (Prozess, Mittel, Absichten) auf max. 5 A4-Seiten
  • zusätzliche Kurzbeschreibung des Projekts (max. 1000 Zeichen)
  • realistisch kalkulierter und detaillierter Kosten- und Finanzplan: Für die geplanten Veranstaltungen müssen die Kosten für Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Flyer, Plakate etc.) miteinberechnet werden. Kosten, die nicht im Budget kalkuliert sind, können vom VORBRENNER nicht übernommen werden (z. b. Reisekosten, Unterkunft, Kosten für Foto-/Videodokumentation etc.), selbiges gilt z. B. für Musikrechte (AKM-Gebühr).
  • Zeitplan der Realisierung des Vorhabens innerhalb der VORBRENNER-Monate:
  • April, Juni, September und Oktober 2022 (Hinweis: Bitte gebt neben eurem Wunschmonat auch alle Zeiträume an, die für euch grundsätzlich möglich sind.)
  • Angaben zu den Projekteinreicher*innen (Biographien)
  • Kontaktangaben (E-Mailadresse und Telefonnummer)

Richtlinien und Informationen zur Einreichung

  • Die gesamte Projekteinreichung darf nicht mehr als 12 Seiten umfassen.
  • Projektbeschreibungen bitte in der dritten Person und nicht in der Ich-Form verfassen. (Beispiel: »Der/die Künstler*in beschäftigt sich in seiner/ihrer Arbeit mit…«)
  • Einreichungsunterlagen müssen in 2-facher Ausführung postalisch und in einer PDF-Datei zusammengefasst, übermittelt werden.
  • Es werden keine Projekte gefördert, die bereits umgesetzt wurden.
  • Für geplante Veranstaltungen müssen Kosten für Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Flyer, Plakate etc.) miteinberechnet werden.
  • Generell gilt: Kosten, die nicht im Budget kalkuliert sind, können von VORBRENNER nicht übernommen werden (Reisekosten, Unterkunft, Foto-/Videodokumentation etc.)
  • Informationen zu vergangenen und laufenden Projekten: vorbrenner.orgfacebook.com/vorbrennerinstagram.com/vorbrenner

VORBRENNER 23 wird kuratiert von Peter Brandlmayr (hantologische Pataphysik), Olivia Hild (Tanz, Performance),  Anna Ladinig (Film), Lino Lanzmaier (Architektur), Sabrina Eckhart (Bildende Kunst)

 

Kontakt & Information
Sabrina Eckhart
s.eckhart@brux.at

Anschrift
BRUX / Freies Theater Innsbruck
c/o VORBRENNER
Wilhelm-Greil-Straße 23
6020 Innsbruck

Nähere Information zur Ausschreibung

Vorbrenner23-OpenCall